Foto: Christine Kuhn

Abschlussradtour Stadtradeln 2020

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Grünen Karlstadt / MSP mit einem Team an der landkreisweiten Aktion „Stadtradeln“.

Ziel der Aktion ist es, auf den CO2 – neutralen Verkehr aufmerksam zu machen. Die Grünen Karlstadt erradelten mit den insgesamt 18 Teammitgliedern im Zeitraum von 3 Wochen insgesamt 5.517km und sparten so über 700 kg CO2  ein.

Über den Stadtradelstar in unserem Team haben wir uns ganz besonders gefreut, so Anja Baier, die stellvertretende Ortsvorsitzende. Magdalena Eder verzichtete für den kompletten Aktionszeitraum ganz auf das Auto. Alle Einkäufe, Erledigungen und Wege zur Arbeit mussten ohne Auto zurückgelegt werden. Das war vor allem bei beruflichen Außenterminen nicht ganz einfach, gibt Eder offen zu.  Mithilfe eines geliehenen E-Bikes lies sich aber auch dieser Termin bequem autofrei wahrnehmen.

Bei drei gemeinsamen Radtouren bestand die Möglichkeit mit den Stadt- und Kreisräten aus Karlstadt ins Gespräch zu kommen.

Ein Ziel der Radausflüge war auch, die Schwachstellen im Radwegenetz gemeinsam zu erkunden.

Einmal mehr wurden wir auf die fehlende Anbindung von Gambach an den Mainradweg aufmerksam, so Armin Beck, der Ortsvorsitzende. Auch der nicht vorhandene Radweg auf der alten Mainbrücke und die Schwierigkeiten beim Durchqueren der Bahnunterführung, waren ein Thema. Diese und andere Schwachstellen, für den Radverkehr sollten endlich in einem Radwegekonzept für die ganze Stadt angegangen werden. 

Verwandte Artikel